FelixRvN

Die ruhigen Tage sind vorbei!

Wir haben unsere Aktivitäten in den letzten Jahren eher im Stillen getätigt. Der Schwerpunkt lag nicht in der öffentlichen Darstellung der Vereinstätigkeiten sondern in der Förderung bzw. Umsetzung von medienpädagogischen Projekten und Angeboten. Das waren pro Jahr etwa eine Handvoll die wir meistens mit unseren Kooperationspartner filmreflex umgesetzt haben. Schwerpunkte waren meist Informationen oder Projektarbeit für einen kompetenten Umgang mit dem Smartphone oder Präventionsprojekte im Bereich Cybermobbing. Neben der Projektförderung stellte für uns die Netzwerkarbeit und der fachliche Austausch ein wichtiges Element der Vereinsarbeit dar. Im Besonderen der fachliche Austausch im Fachforum Mediensucht. Hier treffen sich Akteurinnen und Akteure, die im Bereich der Medienabhängigkeit tätig sind. Daraus entsteht ein sehr informativer Austausch zwischen Prävention, Beratung und Therapie. Der dritte Bereich unserer Vereinsarbeit stellt die Vereinstreffen dar, bei dem die Mitgliederinnen und Mitlgieder der Vereins – und interessierte Gäste – sich über aktuelle Themen und Entwicklungen austauschen. Hierzu werden auch externe Referentinnen oder Referenten für eine interne Fortbildung eingeladen. Im letzten Jahr haben wir bspw. das Thema „Kinder philosophieren“ durch einen Workshop mit einem Referenten der Akademie Kinder philosophieren behandelt. Das waren die Tätigkeiten in Kürze die wir in den letzten Jahren gemacht haben. Aber die ruhigen Tage sind vorbei! Wir werden mit meme

  1. aktiver und mehr medienpädagogische Arbeiten und Projekte fördern!
  2. mehr und öffentlichkeitswirksamer darüber berichten!

Mehr Informationen und Artikel wird es bald hier geben.

Es wird ein spannendes und aktionsreiches Jahr 2018 werden!

 

 

faszination facebook | Informationsabend

Zusammen mit Zeitsprung IT-Forum Fulda e.V. laden wir herzlich zum Impulsvortrag

Was ist dran am Mythos „Soziale Netzwerke“

Faszination, Chancen und Risiken sozialer Netzwerke

am Montag, 26. November 2012 um 18:30 Uhr im ITZ Fulda Am Alten Schlachthof 4 ein.

 

Schlagwörter

Neue Kommentare

    Kategorien